SUP Board Ratgeber & Vergleich 2017

Gregor

Hallo, ich bin Gregor und habe diese Seite zusammengestellt. Zunächst findest du hier eine Übersicht verschiedener SUP Boards unserer Wahl, danach folgt eine Umfrage dazu und ein Ratgeber zum Thema SUP Boards. Noch weiter unten auf der Seite verlinken wir dann auf weiterführende Artikel oder Testberichte, und zum Schluss kannst du in den Kommentaren deinen eigenen Senf dazu abgeben.

Um den Preisvergleich zu vereinfachen, ermitteln wir zu den einzelnen Artikeln die Preise bei Amazon, Ebay und Idealo und verlinken die Angebote per Affiliate-Link. Dadurch erhalten wir eine Provision, wenn du etwas kaufst, was wir empfehlen – der Preis ändert sich für dich dadurch nicht.

7 10

Die 11 SUP Boards unserer Wahl

im übersichtlichen Vergleich
Hersteller
iRocker
iRocker
AQV3I|#Aqua Marina
ORPC Aqua Marina
Naish Hawaii
Explorer
AQV5W|#Aquaparx
Z-RAY
Mistral
Fanatic
BIC
Modell
Aufblasbares Paddleboard
Aufblasbares Paddleboard
Fusion Sup
AQUA MARINA
AQUAPARX 305 x 76 x
Bild / Link
zum Anbieter
iRocker Aufblasbares Paddleboard Bild
Aufblasbares Paddleboard iRocker 304x76x15cm SUP-Paket (Blau)
Empfehlung
iRocker Aufblasbares Paddleboard Bild
Aufblasbares Paddleboard iRocker 335x76x15cm SUP-Paket (Weiß)
Aqua Marina Fusion Sup Bild
Aqua Marina Fusion Sup, Orange/Schwarz, One size
ORPC  Aqua Marina AQUA MARINA Bild
AQUA MARINA, SUPER TRIP+CARBON-Paddle, Paddle Board, SUP, 330x75x15 cm
Naish Hawaii  Bild
Naish Hawaii Naish One Air
Preis-Tipp
Explorer  Bild
Explorer SUP Raider 300
AQUAPARX AQUAPARX 305 x 76 x Bild
AQUAPARX SUP 305 x 76 x 10 cm Inflatable Isup Aufblasbar Alu-Paddel Marin Rucksack Pumpe Stand Up Paddle Board Set Aqua , türkis-blau/Schwarz
Z-RAY  Bild
Z-RAY SUP X-2
Mistral  Bild
Mistral 12'6 Equipe
Fanatic  Bild
Fanatic Fly Air Premium inflatable SUP 2016 10.8 Windsurf Stand up Paddle Board
BIC  Bild
BIC 12'6'' Wing
Preis
519.00 € *
Kostenlose Lieferung
579.00 € *
Kostenlose Lieferung
329.95 € *
zzgl. Versandkosten
489.95 € *
zzgl. Versandkosten
1117.43 € *
zzgl. Versandkosten
432.54 € *
zzgl. Versandkosten
298.77 € *
zzgl. Versandkosten
Nicht prüfbar
Nicht prüfbar
Nicht prüfbar
Abhängig vom Anbieter
Vorteile & Features
  • Maße: 335x71x15cm
  • N.W/G.W :11.5/13.5 KG
  • Nenndruck: max. 1,0bar (15psi)
  • 1 herausnehmbare Zentral-Finne und 2 feste Seiten- Finnen
  • Lieferumfang: Sup-Board AP KG; Alu-Paddel; Fangleine (Leash); Geräumiger Rucksack aus s...
  • Bis zu 174 kg Gewicht belastbar - ähnlich einem Hardboard, wenn mit 1 bar oder 15 psi v...
  • Hergestellt mit Materialien in Militärqualität. Sie können damit in Felsen geraten oder...
  • Kein Dachgepäckträger nötig, werfen Sie es in den Kofferraum Ihres Autos oder führen Si...
  • Enthält Board, doppelt wirkende Hochdruck-Handpumpe, verstellbares Aluminiumpaddel, Ruc...
  • Aqua Marina SUP FUSION, Inflatable Stand-up Paddle Board, Model nr. BT-88883, 330x75x1...
  • Ultimate travel companion
  • Optimum air pressure in all conditions, up to15psi/ 1.03Bar
  • Sehr hochwertige Verarbeitung zum Top Preis- Leistungsverhältnis für ...
  • Doppelwandkern
  • elastisches Gummiseil
  • EVA Deck für guten Halt
  • geeignet für Anfänger
  • max. 160 kg
  • Weist für ein Raceboard eine gute Stabilität auf.
  • Das Board ist extrem schnell.
  • Hervorragende Material- und Verarbeitungsqualität.
  • Das Raceboard lässt sich einfach kontrollieren und steuern.
  • Das Board ist spritzig, wendig und extrem schnell.
  • Einsatz innovativer Technologien optimieren die Grundeigenschaften.
  • Verfügt sowohl über eine grundsätzliche Stabilität als auch über eine optimale Spurstab...
  • Qualitativ hochwertige Einzelkomponenten und Zubehör.
  • Maße: ca. 305 x 76 x 10 cm
  • Tragkraft: 100 kg
  • Nenndruck: max. 1,0bar (15psi)
  • 1 herausnehmbare Zentral-Finne und 2 feste Seiten- Finnen
  • Lieferumfang: Sup-Board AP 305; Alu-Paddel; Fangleine (Leash); Geräumiger Ruck...
  • Geringe Anschaffungskosten.
  • Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis.
  • Liegt super stabil im Wasser.
  • Abmessungen erlauben einen breitbeinigen Stand.
  • Das Board bietet eine hervorragende Kippstabilität.
  • Innovative Dropdown-Konstruktion lässt das Board extrem steif auf dem Wasser liegen.
  • Vielseitige Einsatzmöglichkeiten.
  • Extrem leichtes Handling.
    • Board ist flexibel einsetzbar.
    • Gute Gleit- und Manövrierfähigkeit sind gegeben.
    • Das SUP-Board verfügt über eine überdurchschnittlich gute Stabilität.
    • Optimierte Standfestigkeit durch Diamond Groove Deckpads.
    Angebot
    Preis siehe oben
    Zum Angebot
    bei Amazon
    Zum Angebot
    bei Amazon
    Zum Angebot
    bei Amazon
    Zum Angebot
    bei Amazon
    Zum Angebot
    bei Idealo
    Zum Angebot
    bei Ebay
    Zum Angebot
    bei Idealo
    Weitere Angebote
    Wir überprüfen die Preise der angezeigten Produkte bei Amazon, Ebay und bei dem beliebten Preisvergleich Idealo. Den günstigsten gefundenen Preis zeigen wir dann als oben als "Preis" an und weitere Angebote finden sich am unteren Ende jeder Spalte, um für euch den Preisvergleich zu vereinfachen.
    Dieser tabellarische Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem SUP Board Test, bei dem die SUP Boards ausführlich getestet werden. Externe Tests werden weiter unten auf der Seite verlinkt.
    1: Versandkostenfrei ab 29 € Gesamtbestellwert

    Auswertung der Umfrage: Beliebte SUP Boards

    Jeden Monat analysieren wir genau, welche Produkte bei unseren Nutzern am beliebtesten sind:

    Welches SUP Board würden Sie online kaufen? (Oktober 2017)

    • 54.17 % (13 Stimmen) iRocker Aufblasbares Paddleboard abstimmen
    • 29.17 % (7 Stimmen) Z-RAY SUP X-2 abstimmen
    • 8.33 % (2 Stimmen) Mistral 12'6 Equipe abstimmen
    • 8.33 % (2 Stimmen) Aqua Marina Fusion Sup abstimmen
    • 0 % (0 Stimmen) Explorer SUP Raider 300 abstimmen
    • 0 % (0 Stimmen) Fanatic Fly Air Premium inflatable SUP 201... abstimmen
    • 0 % (0 Stimmen) Naish Hawaii Naish One Air abstimmen
    • 0 % (0 Stimmen) BIC 12'6'' Wing abstimmen

    24 Stimmen insgesamt.

    Wenn du auch abstimmen möchtest, gelangst du hier zur Umfrage.

    Mehr über die vorgestellten SUP Boards

    Naish Hawaii  Bild

    Naish Hawaii Naish One Air

    Das Naish One Air SUP Board vom renommierten Hersteller Naish Hawaii ist überraschend stabil für ein Raceboard. Aufgrund dieser eher für den Typ Race untypischen Stabilität kannst Du das Board auch als sportlicher Neueinsteiger jederzeit nutzen. Aber im Grunde genommen ist das Naish Air One eher für bereits fortgeschrittene Stehpaddler konzeptioniert. Dies lässt sich insbesondere an dem ungemein spitzen Design erkennen, das hohe Geschwindigkeiten unterstützt. Das Raceboard ist aber nicht nur sehr schnell, sondern ist seinen Preis im vierstelligen Bereich auch im Hinblick auf die Verarbeitungs- und Materialqualität oder auch auf die Lebensdauer und die Strapazier- bzw. Widerstandsfähigkeit jederzeit wert. Allerdings ist die Tragfähigkeit auf 100 Kilogramm begrenzt; zudem ist im Zubehör kein Paddel integriert. Hier musst Du daher noch einmal selbst aktiv werden und Dir einen passenden Paddel kaufen. Trotzdem: Das Racerboard Naish Air One bürgt für Qualität und vor allem Schnelligkeit.

    Explorer  Bild

    Explorer SUP Raider 300

    Wenn der Fun-Faktor bei Dir hoch im Kurs stehst, triffst Du mit dieser Board-Lösung eine vortreffliche Wahl. Denn das Board Explorer SUP Raider 300 zeigt gerade dann seine ganze Leistungsstärke und seine beste Performance, wenn Wellengang angesagt ist. Dann profitierst Du von dem geringen Gewicht und von der expliziten Wendigkeit und Spritzigkeit des Boards, das sich bei diesen Gegebenheiten kontrolliert und auffallend ruhig steuern lässt. Dank der Stabilität und Spurtreue kommen in der Regel auch SUP Einsteiger gut mit diesem Surfboard zurecht. Hast Du stattdessen lange Wassertouren und -wanderungen ins Auge gefasst, ist das Explorer SUP Raider 300 nicht unbedingt die allerbeste Wahl. Auf ruhigen Gewässern musst Du nämlich reichlich Aufwand betreiben, um das Board zügig zu bewegen. Das kostet auf Dauer eminent Kraftund senkt den Spaß-Faktor.

    Z-RAY  Bild

    Z-RAY SUP X-2

    Im Vergleich zum Vorgängermodell ist das Board um ca. 30 cm "gewachsen". Diese Veränderung hat die Stabilität noch einmal stark erhöht: Das SUP Z-RAY X-2 liegt wie ein Brett im Wasser. Dank dieser Eigenschaft ist das Board dann auch gerade für Anfänger bzw. Einsteiger bestens geeignet; die Stabilität ist bei dieser Anwendergruppe das entscheidende Kriterium. Auch die Board-Breite von 76 Zentimetern erweist sich für Anfänger als klarer Vorteil, da es einen breitbeinigen Stand erlaubt. Dieser optimiert dann quasi die eh schon hohe Kippstabilität.Aber auch fortgeschrittene Stehpaddler werden viel Spaß an diesem Board haben. Denn ob Verarbeitungsqualität, Steuerfähigkeit oder zum Beispiel auch Komfort - das SUP Z-RAY X-2 verbindet Qualität mit einem ungemein attraktiven Preis.

    Mistral  Bild

    Mistral 12'6 Equipe

    Dank der Kippstabilität, des geringen Gewichts, der leichten Handhabung und der Widerstandsfähigkeit des Materials lässt sich das aufblasbare Board von der ganzen Familie vorzugsweise als superleichtes und schnelles Touring-SUP im Flachwasser (Meer, Flüsse mit eher leichten Fließgeschwindigkeiten etc.) nutzen. Dabei musst Du Dich nicht an einen Standort binden, denn das Mistral Board ist gerade aufgrund der Leichtbauweise stets ein idealer Reisepartner. Allerdings werden erfahrene Stehpaddler insbesondere im Kappelwasser die Spritzigkeit vermissen. Dafür aber überzeugt das federleichte Board mit angenehmen Stehpads sowie einem erstklassigen Einrollkomfort. Auf dieses Board trifft zweifelsohne die Bezeichnung "Allround-Tourer" exakt zu.

    Fanatic  Bild

    Fanatic Fly Air Premium inflatable SUP 2016 10.8 Windsurf Stand up Paddle Board

    Das Modell verträgt insgesamt 22psi. Voll aufgepumpt ist das Board derart knüppelhart, dass kaum ein Unterschied zu einem nicht aufblasbaren Board besteht. Auf dem Wasser kommt das Fanatic Board zügig auf Touren, lässt sich in der Regel unkompliziert steuern und leicht kontrollieren. Auch Anfänger kommen dank dieser Attribute - sogar bei mäßig kraftvollen und langsamen Wellen - bestens mit dem Board zurecht. Dabei reicht die Kapazität von 245 Litern aus, um Touren bei Bedarf zu zweit anzugehen. Je steiler und größer die Wellen dann aber sind, desto deutlich anspruchsvoller wird das Steuern und Kontrollieren des Boards. Dies liegt vor allem an der Länge des Boards und am geringen Scoop, der dafür sorgt, dass die Nose leicht eingespitzelt wird. Hier braucht das Board erfahrene Stehpaddler. Die Windsurf-Option ist ein mehrwertiger Bonus, der für Windsurfanfänger äußerst attraktiv ist. Aber auch erfahrene Windsurfer können sich mittels dieser Option die Zeit bis zur kommenden Windsurf-Session angenehm vertreiben.

    BIC  Bild

    BIC 12'6'' Wing

    Das 12'6'' Wing SUP Board von BIC ist als flexibles Allzweckboard konzeptioniert. Du kannst es sowohl im Freizeit- und Fitnessbereich als aber auch im Wettkampfsport einsetzen. Mit einem Volumen von insgesamt 285 Litern stellt es eine gute Lösung für große und mittelschwere Anfänger, Fortgeschrittene und auch echte SUP-Cracks dar. Ob Flachwasser-Cruising, Tourenboard, Fitness-Plattform oder Wettkampf - das Hochleistungs-Board von BIC bietet alle erforderlichen Voraussetzungen für eine individuelle Paddling-Performance. Dabei kommt es zu einem stimmigen Zusammenspiel zwischen dem spitzen, keilförmigen Bug, der mühelos durch alle Arten von Flusswasser gleitet, und dem stark abgeflachten Rumpf, der optimal stabilisierend wirkt.

    SUP Board Ratgeber

    SUP Board Bild
    Abbildung: Aufblasbares Paddleboard von iRocker

    SUP wird als Abkürzung für den Wassersport Stand-up Paddeling oder auch Stehpaddeln verwendet. Das Stand-up Paddeling ist ähnlich wie das Wellenreiten, wobei man jedoch hauptsächlich auf einem Stand-up Paddeling Board steht und sich mittels eines Stechpaddels vorwärts bewegt. Stand-up Paddeling ist eine der Trendsportarten, die vor einigen Jahren aus Hawaii nach Europa gekommen ist. Diese Sportart hat in Deutschland einige Zeit einen wahren Hype ausgelöst, da sie Spaß macht und alleine sowie mit der ganzen Familie betrieben werden kann. Die Bewegung wurde ursprünglich den Bambusflößen der Asiaten entnommen, die sich bereits seit Tausenden von Jahren mit ihren kleinen Flößen im Stehen paddelnd über Flüsse und Meere bewegen. Auf Hawaii wurde der Trendsport weiterentwickelt, denn es war die ideale Methode für Surflehrer, um schnell zum Schüler hinaus zu paddeln. Später fanden die SUP Boards auch bei Reportern Anklang, die vom Board aus mit ihren wasserfesten Kameras Fotos von den Surfern machten. Die Boards sind heutzutage wesentlich besser verarbeitet, als früher. Dank modernster Technik bei der Fertigung der SUP Boards und der dazugehörigen Paddel bewegt man sich leicht und mit wenig Kraftaufwand über das Wasser. Es gibt eine große Auswahl an SUP Boards im Handel, diese werden für die unterschiedlichsten Stufen des Könnens und für verschiedene Anforderungen konzipiert und hergestellt. Stand-up Paddeling wird auf Meeren, Seen, Flüssen oder Binnengewässern betrieben.

    Das Stand-up Paddeling Board: Die Unterschiede


    Bei den SUP Boards wird zwischen den sogenannten Inflatable Boards und den harten Boards grundsätzlich unterschieden. Das Inflatable Stand-up Paddeling Board wird in einem kleinen Paket geliefert und kann mittels der mitgelieferten Pumpe aufgepumpt werden. Das hat den Vorteil, dass man es immer und überall in einem kleinen Rucksack mit sich tragen kann. Bei Bedarf wird es schnell ausgepackt, aufgepumpt und schon kann damit losgepaddelt werden. Die Inflatable Boards sind heutzutage bereits so gut konzipiert und verarbeitet, dass sie mit den harten Boards gut konkurrieren können. Man muss bei einem Inflatable Board nicht mit Einbußen rechnen, denn sie sind sogar weniger anfällig für Schäden als die harten Boards. Beim Kauf eines Boards muss man viele Dinge beachten, denn die SUP Boards, ob nun Inflatable oder harte Boards sind für die mannigfaltigen Gewässerarten konzipiert. Es gibt die SUP Boards für Könner, die mit dem Board in den Wellen reiten wollen. Dann gibt es spezielle Boards für das Fahren auf Flüssen und es gibt die Trekking SUP Boards, die für die ganze Familie gut geeignet sind und auf denen sogar der Hund mitfahren kann. Stand up Paddle Boards werden in Feet und Inch gemessen. Ein Feet entspricht 30,48 Zentimeter und ein Inch ist ungefähr 2,54 Zentimeter. SUP Boards, die mit einer Länge von 11' angegeben werden, haben also eine Länge von elf Feet, das sind etwa 335 Zentimeter. Ein Board mit der Angabe 11'6'' ist elf Feet und sechs Inch lang, das sind ungefähr 350 Zentimeter Länge. Je länger das Board ist, umso sicherer hält es die Fahrspur, sodass die Paddelseite nicht so häufig gewechselt werden muss. Dafür ist es weniger wendig, was beim Wellenreiten wichtig ist. Je breiter der Boardshape, also der Körper des Boards gebaut ist, desto größer ist die Kippstabilität des SUP Boards.

    Das Stand-up Paddeling Board für jede Stufe des Könnens

    Einsteiger entscheiden sich im Idealfall für ein langes und breites Board. Durch die Breite ist das Board stabil und dadurch kippsicher. Für Anfänger ist das die beste Voraussetzung, um nicht zu oft über Board zu gehen und deswegen sofort den Mut zu verlieren. Der Einsteiger wählt im besten Fall 10' - 12' für die Länge des Boards aus. Wer schon ein bisschen mehr Erfahrung gesammelt hat, der wählt eines der Allround SUP Boards aus. Das Board kann eine Länge von 9'-10' haben. Es ist zwar breit gebaut, aber doch sehr wendig, sodass auch das Wellenreiten und Wenden mit diesem Board Spaß macht. Wer gerne mit der ganzen Familie Ausflüge unternimmt und einen Hund oder ein Kind mit aufs Board nehmen möchte, der wählt eines der stabil gebauten Familien SUP Boards aus. Sie können eine Länge von 11'-12' haben und sind trotz der stabilen Bauweise leicht zu steuern, was dem Paddler bei einer längeren Tour zugutekommt. Viele yogabegeisterte Sportler nutzen das SUP Board für Fitness Übungen. Das Fitness Board sollte sehr lang und breit ausgewählt werden, damit es bei den Übungen nicht kippelt. Außerdem kann ein montiertes Gumminetz eine gute Halterung für eine Trinkflasche und ein Handtuch sein. Beim SUP Surfen ist es wichtig, zu wissen, was man genau machen will: Bei einem Longboard, welches stabil gebaut ist, bekommt der Surfer einen schnellen Auftrieb bei guter stabiler Lage. Zum Wellenreiten kommt eher ein kurzes Board, das drehfreudig ist infrage. Rennbegeisterte SUP Board Fahrer bevorzugen ein Board, das lang ist. Etwa 12'-13' ist die richtige Länge für so ein Board. Für das SUP Rennen eignen sich Boards mit einer Länge von 12'-13'. Mit diesen sind höhere Geschwindigkeiten problemlos möglich. Jedoch sind diese nur für erfahrene Surfer zu empfehlen, da sie weder wendig noch kippstabil sind. Die SUP Boards für die große Tour sind lang gebaut, da sie mindestens 12' lang sind. Sie sind kippstabil und mittels einiger Gummivorrichtungen kann das Gepäck problemlos untergebracht werden.

    Die Stand-up Paddeling Board - Größen im Überblick:


    Maße ungefähre Angaben:
     
    - 9´6´´= 292 cm (Wave)
    - 10´0´´= 304 cm (Allround)
    - 11´0´´= 335 cm (Allround- und Tour)
    - 11´6´´= 350 cm (Allround- und Tour)
    - 12´6´´= 384 cm (Tour- und Race)
    - 14´0´´= 427 cm (Race)

    Welches Stand-up Paddeling Board Paddel ist das richtige?

    Zum richtigen Stand-up Paddeling Board gehört ebenso ein passendes SUP Board Paddel. Die wichtigsten Unterschiede liegen in der Länge des Paddels und in dem Einsatzbereich. Es gibt bei den Paddelarten verschiedene Typen. Es werden nämlich auf dem Markt sowohl Paddel aus Aluminium, Carbon-Holz, Carbon-Cevlar sowie Fieberglas angeboten. Im Weiteren finden sich auch reine Plastik Paddel sowie Carbon Paddel im Handel. Letztendlich ist die Auswahl des passenden Paddels auch eine reine Preisfrage, denn leichte Paddel haben auch ihren Preis. Dagegen bekommt man beispielsweise ein Aluminium Paddel zwar preisgünstig, jedoch könnte das Gewicht auf lange Sicht ein Problem darstellen. Bei langen Touren werden nämlich die Arme schwer. Mit einem Carbon Paddel hat man dieses Problem nicht, denn sie sind leicht und torsionssteif. Ein Kompromiss könnt ein Hybrid Paddel sein, denn es ist leichter als das Aluminium Paddel und preisgünstiger als ein Carbon Paddel. Wenn das Paddel von mehreren Fahrern verwendet werden soll, dann sollte die Länge verstellbar sein. Denn dann kann diese auch bei unterschiedlichen Köpergrößen perfekt angepasst werden.

    Die richtige Länge des SUP Paddels:


    Doch wie findet man die passende Länge für das Paddel? Es kursieren unterschiedliche Methoden sowie Tipps und Tricks, wie man die richtige Länge herausbekommt. Für das Flachwasser hier ein kleiner Trick: Die Arme werden locker und gerade nach oben ausgestreckt. Die richtige Paddellänge ist dann die Strecke vom Boden bis zum Handgelenk.

    Einfacher ist die Rechenmethode:

    - Zur Körpergröße werden 20,3 bis 25,4 cm (8´ - 10´) hinzuaddiert - diese Rechenmethode eignet sich für das Flachwasser.
    - Zur Körpergröße werden 15,2 bis 20,3 cm (6´ - 8´) hinzuaddiert - diese Rechenmethode eignet sich für das SUP-Surfen.

    SUP Board Tests & weitere Berichte

    Neu: unsere redaktionell unterstützte Liste an weiterführenden Berichten. Das Internet ist voll von SUP Board Tests, bei denen zwar technische Daten verglichen werden, die Produkte jedoch selten wirklich getestet werden (wir bezeichnen unsere Übersicht deshalb klar als "Vergleich" und keineswegs als "Test"). Somit haben wir uns zur Aufgabe gemacht, vermeintliche Tests von ehrlichen Testberichten zu unterscheiden und euch hier die hilfreichsten Tests, Berichte, Diskussionen und nützliche Informationen zu SUP Boards aufzulisten:

    4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
    hilfreich oder   nicht hilfreich
    4 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
    hilfreich oder   nicht hilfreich
    2 Personen fanden diesen Beitrag hilfreich.
    hilfreich oder   nicht hilfreich
    1 Person fanden diesen Beitrag hilfreich.
    hilfreich oder   nicht hilfreich
    1 Person fanden diesen Beitrag hilfreich.
    hilfreich oder   nicht hilfreich
    1 Person fanden diesen Beitrag hilfreich.
    hilfreich oder   nicht hilfreich

    Bald bieten wir die Möglichkeit, weitere Links von unseren Nutzern vorschlagen zu lassen.

    Deine Meinung zählt!

    hilfreich
    Hilfreich
    7
    überrascht
    Überrascht
    0
    nachdenklich
    Nachdenklich
    2
    enttäuscht
    Enttäuscht
    7

    Teile diesen Link:

    Warum teilen? Weil wir diese Seite für euch, unsere Nutzer machen und sie nicht mit
    irrelevanten, kilometerlangen Texten vollstopfen, nur um Google zu gefallen.

    Kommentare

    Weitere empfehlenswerte SUP Boards auf einen Blick

    Sie sind bisher nicht von den Berichten über SUP Boards überzeugt? Natürlich können Sie auch gerne auf rein visuelle Dinge achten, deshalb bieten wir Ihnen hier die Möglichkeit, rein nach dem Aussehen zu entscheiden. Ein Klick auf das Bild genügt, um das externe Angebot zu öffnen.

    Aufblasbares Paddleboard
    iRocker Aufblasbares Paddleboard*
    Fusion Sup
    Aqua Marina Fusion Sup*
    AQUA MARINA
    ORPC Aqua Marina AQUA MARINA*
    AQUAPARX 305 x 76 x
    AQUAPARX AQUAPARX 305 x 76 x*
    AQUAPARX 335x71x15cm Inflatable Isup Aufblasbar
    AQUAPARX AQUAPARX 335x71x15cm Inflatable Isup Aufblasbar*
    SUNSHINE 305 x 81
    Explorer SUNSHINE 305 x 81*
    Bluefin aufblasbar Stehe Paddelbrett auf
    Bluefin Bluefin aufblasbar Stehe Paddelbrett auf*
    Monster 3,65 m
    Aqua Marina Monster 3,65 m*
    THRIVE inflatable Stand
    Aqua Marina THRIVE inflatable Stand*
    AQUA MARINA
    ORPC Aqua Marina AQUA MARINA*
    Miweba Stand Paddle Surf
    Mapuna Miweba Stand Paddle Surf*

    Weiterführende Links

    Hier finden Sie einige ausgesuchte Links mit passenden Artikeln rund um das Thema SUP Board:

    Aktuelle Angebote

    Seit 3 Tagen ist der iRocker Aufblasbares Paddleboard (Blau) im Angebot für nur 519.00 € statt 695.00 €.
    Seit 6 Tagen ist der iRocker Aufblasbares Paddleboard (Weiß) im Angebot für nur 579.00 € statt 780.00 €.
    Im Angebot: Das SUP Board ORPC Aqua Marina AQUA MARINA (330x75x15 cm) für nur 489.95 € statt 498.95 €.

    Tipps von YouTube zum Thema SUP Board

    Heute - Aqua Marina SPK-3 SUP Board im Test (Teil 2/2) [deutsch/german]

    Der zweite Teil des Testberichts vom Aqua Marina SPK-3 SUP-Board. Das Board im Wasser, am See, Verhalten im Wasser, Deflate, Fazit vom Board. ▽Mehr ...

    Disclaimer: Dieses Video stammt nicht von uns, aber wir halten es für interessant genug, um es Ihnen hier vorschlagen zu wollen.

    Fazit zum SUP Board Ratgeber & Vergleich 2017

    Abschließend möchten wir Ihnen unsere Bewertungskritieren für unseren SUP Board Vergleich darlegen, damit Sie unsere Empfehlungen und unseren Bewertungsprozess besser nachvollziehen können. Weiterhin sei Ihnen auch im Jahr 2017 geraten, die Augen nach kurzfristigen Angeboten offen zu halten, denn günstige Schnäppchen können auch bei SUP Boards ein Produkt schnell attraktiv machen!

    Veröffentlicht von auf StrawPoll.de (zuletzt aktualisiert am Uhr).

    oder

    306 von 338 Leser fanden diesen Artikel hilfreich.

    (Entspricht einer Bewertung von 4.53 / 5)